Menu
Seitenanfang

Erste Vorstellung und Ablauf der Behandlung

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Sie haben Interesse, mehr über eine Wärmebehandlung zu erfahren.

Damit die Beratung möglichst erschöpfend und zielführend wird, raten wir Ihnen, die vorhandenen medizinischen Unterlagen mitzubringen. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Fragebogen auf dieser Internetseite auszufüllen (in Vorbereitung). Die Zusammenstellung und der Inhalt der Fragen bringen Ihnen das Erstgespräch in unserer Praxis näher und weisen auf die für die Wärmebehandlung wichtigen Fragen hin.

Der Aufwand für ein Beratungsgespräch wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. 

Erstvorstellung

Die sorgfältige Zusammenstellung der Informationen über frühere und aktuelle Erkrankungen sowie über anstehende Behandlungen ist entscheidend für die korrekte Diagnosestellung und die Wahl der richtigen Therapie.

Aus diesem Grunde legen wir vor jeder Hyperthermie einen sehr großen Wert auf die Erhebung der Anamnese. Nachdem die dadurch gewonnenen Daten ausgewertet sind, treffen wir gemeinsam mit Ihnen die Entscheidung über die Vorgehensstrategie.

Es kann vorkommen, dass wir Ihnen nach Erhebung der Anamnese von einer Wärmetherapie abraten werden.

Wir legen Wert darauf, die medizinischen Probleme unserer Patienten ganzheitlich zu betrachten. Aus diesem Grunde enthalten unsere Behandlungsangebote auch eine Reihe von supportiven Maßnahmen, die sowohl die Wärmebehandlung als auch die bereits laufenden Therapiemaßnahmen sinnvoll ergänzen und zu Ihrer Genesung beitragen.

Eine Zusammenstellung der Kosten unserer Behandlungsmaßnahmen finden Sie im Abschnitt Beratungs- und Therapiekosten.

Wenn Sie zum vereinbarten Termin erscheinen, werden Sie im Josef-Carree von unserer Mitarbeiterin, Frau Birgit Steinhoff oder ihrer Vertretung, empfangen.

Anschließend wird eine persönliche Behandlungsakte angelegt. Dabei werden bereits erste medizinische Grundparameter aufgenommen und einige Anamnesefragen gestellt. Ein Beratungsgespräch und eventuell ein Aufklärungsgespräch mit dem Arzt folgen. In der Regel finden alle Vorbereitungsmaßnahmen und die Therapie an einem anderen Tag statt, damit Sie das Beratungs- und Aufklärungsgespräch reflektieren können. Zu diesem Beratungsgespräch sollten Sie alle medizinischen Unterlagen zu vor- und aktuellen Behandlungen mitbringen.

Gerne zeigen wir Ihnen auf Wunsch die Praxisräumlichkeiten und die Behandlungsgeräte, damit Sie eine bessere Vorstellung über die anstehende Behandlung bekommen. Wir freuen uns, wenn Sie von Familienangehörigen oder Freunden begleitet werden. Nach unseren Erfahrungen ist der Informationsgehalt der Gespräche, die im Beisein der Begleitung erfolgen, größer als wenn sie nur von Patienten alleine wahrgenommen werden.

Behandlungsverlauf

Nachdem die Indikation zu einer Hyperthermiebehandlung gestellt wird und Sie sich für dieses Therapieangebot entscheiden, erhalten Sie einen Termin für die erste Behandlung. Dabei informieren wir Sie darüber, was Sie zur ersten Therapiesitzung mitbringen sollten. Um mit der Therapie beginnen zu können, benötigen wir Ihre schriftliche Einverständniserklärung. Sollten Sie noch offene Fragen haben, werden wir sie beantworten. Wenn Daten zu Ihrer Person oder zu Ihrer Anamnese fehlen, werden diese ergänzt.

Bei der Erstbehandlung und auch im weiteren Behandlungsverlauf wird regelmäßig eine kurze Verlaufsanamnese in Form eines Fragebogens erhoben. Dies dient dazu, mögliche Veränderungen Ihres Zustands zu dokumentieren und frühzeitig wahrzunehmen und gegebenenfalls die Therapie Ihrem aktuellem Befinden anzupassen. Die Dokumentation der Behandlungsdetails und der erhobenen Vitalparameter erfolgt bei jeder Sitzung. Bei der lokalen Hyperthermie wird zusätzlich eine Fotodokumentation der Therapieregion durchgeführt.

Sowohl bei der Ganzkörperhyperthermie als auch bei der lokalen Hyperthermie besteht die Möglichkeit, dass Ihre Angehörigen oder Freunde Sie während der Behandlung begleiten. Sie können auch selbst mitgebrachte CDs über den in der Praxis vorhandenen CD-Player hören.

Die Termine für die weiteren Sitzungen werden mit Ihnen vereinbart. Sollten Sie einen Termin mal nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie, diesen frühzeitig telefonisch abzusagen.

Am Ende der Behandlungsreihe erhalten Sie einen Bericht über den Therapieverlauf.

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.